Informationen zu unseren Master-Servern

Liebe BrandMeister-Nutzer,

nachdem haarsträubende Gerüchte zu unserem Master 2621 kursieren, gehackt, zerstört, defekt, entgegen aller Unkenrufe lebt er, fast alle deutschen und österreichischen BM-Relais hängen an ihm dran, ebenso unzählige hotspots. Immer wieder ist das auf TG 262 ein Thema, und immer wieder verbreiten sich da nicht ganz korrekte Informationen. Es gibt aktuell keine Routing-Probleme und keine Ausfälle, alles läuft stabil und sauber. Erzählt das bitte auch anderen, die über sowas stolpern und auf dem Band davon reden. Leider erreichen wir auf unseren parallelen Informationswegen immer noch nicht auch nur annähernd alle, die es betrifft.

Der Server ist nur derzeit nicht mehr so “sichtbar”, weder im dashboard noch in den Menus diverser hotspot-Lösungen. Trägt man aber für den 2621 die Serveradresse master1.bm262.de von Hand ein, so kann er ganz normal genutzt werden. Wem das zu umständlich ist, der kann auch einfach 2622 (master2.bm262.de) oder einen beliebigen anderen direkt angebotenen server nutzen, alle TGs sind auf jedem Server nutzbar. Natürlich funktionieren derzeit auch noch die altbekannten Server-Adressen.

Der Grund dafür sind Maßnahmen gegen DDoS. Das mit der nicht-Sichtbarkeit betrifft primär Drittprodukte, wie openSPOT und andere hotspot-Lösungen, bzw. teils auch deren Dritt-Bedienoberflächen. Es liegt nun einmal nicht in der BM-Verantwortung, wie die Macher der Systeme ihre Menüs aufbauen. Offenbar passiert dies teils dynamisch, nach Sichtbarkeit der Master im Internet oder im dashboard, und da stehen die DDoS-Gegenmaßnahmen ein wenig im Wege. Diese Maßnahmen gelten auch für die Server einiger anderer Länder, die sich aufgrund der Provider-Wahl anfälliger als andere Server gezeigt haben.

Leider ist alles das ein wenig unbequem – aber es dient massiv der Dienstegüte, wir wollen ein System bereitstellen, das möglichst wenig angreifbar und auch im Fall des Falles schnell wieder da ist. Erlebnisse wie zuletzt am ersten April-Wochenende zeigen uns, daß wir gut daran tun, uns mit dieser kleinen Einschränkung abzufinden.

Wer Probleme mit den manuellen Einstellungen hat, fragt uns direkt, in der BM262-ygrp oder über die Support-Adresse info@bm262.de, es ist annähernd immer einer vom Team greifbar, der halbwegs zeitnah was dazu sagen kann!

In den nächsten Tagen versuchen wir, etwas zusammenzuschreiben, wie man das genau einstellt. Konkret können wir nur zu Lösungen helfen, die wir auch im Einsatz haben, aber wer zu anderen Geräten was weiß, der kann sich gerne einbringen.

Viele Grüße!

Ralph, dk5ras.