Neues zu REF 4262 und Verlinkungen allgemein

Liebe DMR-Freunde,

wie ihr euch sicher erinnert, gab es zur HAM RADIO 2016 konstruktive Gespräche zwischen DMR+ und BrandMeister, die Reflektoren 4000-4990 beider Netze transparent zu verbinden. Nach zunächst erfolgreicher und von den Nutzern beider Netze sehr begrüßter Realisierung wurde diese Koppelung dann sehr bald wieder reduziert, bzw. verschwenkt auf TG 262 zu REF 4262 und TG 232 zu REF 4232.

In den letzten Wochen hat uns besonders die Anbindung des Reflektors 4262 an die DMR+-TG 262 viel Kopfzerbrechen bereitet. Auf beiden Seiten der Verbindung nahmen die Beschwerden aufgrund unnötiger Auftastungen und Tests zu. Insgesamt hat dieses zu einer verzerrten Auslastungssituation im BM geführt. Daher haben wir uns nach reiflicher Überlegung und gemeinsamer Abstimmung bei BrandMeister dazu entschlossen, diese Verbindung wieder zu trennen. Es ist dem friedlichen Miteinander nicht förderlich, wenn eine Verlinkung, so gut sie auch gemeint war, mehr Ärger denn Nutzen generiert.

Unsere Netztopologie und Strategie möchten wir in diesem Zusammenhang noch klarer positionieren – der Idealfall sind für uns bei jedem Netzübergang saubere 1:1-Verbindungen, wie TG 123 zu TG 123, oder REF 4711 zu REF 4711. Der DMR-Nutzer und Anwender soll möglichst auf jedem Repeater in DL einen einheitlichen Basisstandard vorfinden, egal, in welchem DMR-Netz dieser aktiv ist, Abweichungen davon wollen wir gerade netzübergreifend, soweit möglich, vermeiden.

Komplexe und intransparente TG/REF-Mappings würden diese klare Benutzerführung massiv unterlaufen und führen zu vielen Unklarheiten, wie uns die Erfahrungen der letzten Wochen zeigen.

Sehr gut in das Konzept dagegen paßt das erfolgreiche Mapping der Bundes-TG 262 sowie der Landes-TGs 2620 bis 2629. Dies ist einfach, verständlich und transparent, die Benutzer müssen nicht “um die Ecke denken”, es funktioniert “einfach so”.

Wir kündigen daher aufgrund der guten Erfahrungen mit diesem Vorgehen im gleichen Atemzug die sofortige Öffnung und Freigabe folgender TG-Paarungen zur freien 1:1-Anbindung durch andere DMR-Netze an:

TS/TG: Verwendung
1/20: Europa
1/232: Österreich
1/255: Ukraine
1/262: Deutschland

Dies bedeutet, ab sofort kann von anderen Netzen direkt über eine der aufgeführten TG’s eine Verbindung mit BrandMeister erfolgen, theoretisch ohne weitere Rücksprache. Natürlich freuen wir uns, wenn dennoch im Vorfeld mit uns gesprochen wird, was genau geplant ist – umso reibungsloser läuft dann der Betrieb.

Abschließend noch einmal ganz ausdrücklich, uns liegt es nicht daran, etwas Bewährtes zu trennen, im Gegenteil sind wir rigoros auf Konnektivität gepolt! Nur muß es eben auch sinnvoll sein, einfach zu benutzen und der Gemeinschaft der Funkamateure einen Mehrwert bringen.

Viele Grüße

Ralph, dk5ras.