Registrierung für den DMR-Betrieb / Hinweise auf gängige Probleme

Registrierung für den DMR-Betrieb / Hinweise auf gängige Probleme

An dieser Stelle nochmals ein paar Tips, was man so alles benötigt, um im BM überhaupt erst aktiv werden zu können, und Hinweise auf die möglichen Fallen, die einem das ggf. erschweren.

Zuerst steht und fällt alles mit der DMR-ID. Diese siebenstellige Nummer ist, ähnlich dem Rufzeichen, weltweit eindeutig und dem Land zuzuordnen, zu dem auch das Rufzeichen gehört. Dabei wird sich an den Länderkennungen orientiert, wie sie auch im öffentlichen Mobilfunk eingesetzt werden. Deutschland hat da den Bereich 262-265 inne.

Diese ID-Nummer bekommt man bei RadioID, https://www.radioid.net/ – dazu bitte ein Photo oder einen Scan der Lizenzurkunde bereithalten, da dieser hochgeladen werden muß. Bitte dabei beachten, daß keine IDs für Ausbildungsrufzeichen (DN) vergeben werden, da dieser Funkverkehr ohnehin unter Aufsicht eines Funkamateurs stattzufinden hat soll dieser auch mit seinem guten Namen (Rufzeichen) dafür eintreten.

Ferner ist zu beachten, daß für die Anmeldung einer Relaisstelle kein eigener Account angelegt werden kann, sondern der des Relaisverantwortlichen oder des Betreuers des Relais zu verwenden ist. Das weitere Vorgehen wird dann im persönlichen Kontakt geklärt.

Übrigens werden die Lizenzurkunden dort nicht maschinell ausgewertet, wie oft vermutet wird. Nein, da schaut ein Mensch drüber (einer davon bin ich), gleicht das ggf. auch nochmal mit den BNetzA-Daten ab und gibt dann die ID frei. Das kann also schon mal einen Tag dauern.

Wenn die ID zugeteilt ist kann diese auch schon ins Funkgerät programmiert und Betrieb gemacht werden.

Jedoch ist es ratsam, zum Einstellen diverser Parameter auch unter https://brandmeister.network/index.php?page=register einen Account anzulegen. Will man selbst einen hotspot betreiben, so ist diese sogar unumgänglich. Dabei beachten, Email-Adressen von T-Online funktionieren nicht. Dieser Provider scheint weltweit der einzige größere Laden zu sein, der unsere Emails dauerhaft nicht akzeptiert. Beschwerden dazu bitte an T-Online, wir erfüllen alles, was üblich und weltweit gefordert ist – und nur für T-Online scheint nicht mal dies auszureichen.

Bei der Erstellung des Accounts gibt es eine Frage nach der Wellenlänge des UHF-Bandes. Viele scheinen dies nicht zu wissen, obschon man es eigentlich in der Vorbereitung zur Prüfung lernt, und obwohl der Großteil der deutschen DMR-Relais dort arbeitet. Auch ist nur die Zahl gefragt, in Form der Ziffern, keine Worte, keine Einheiten, keine Buchstaben.

Ist diese große Hürde genommen, so erhält man eine Email mit einem Bestätigungslink, der zu klicken ist. Kam diese Email nicht an, mal in den Junk/Spam-Ordnern nachsehen. Liegt sie dort auch nicht…ja, habe ich es nicht deutlich gesagt, NICHT T-Online verwenden!!! 🙂 Hilft das alles nix -> BM262-Team kontaktieren.

Auch hier erfolgt die Prüfung manuell, es kann also ein, zwei Tage dauern. Ausnahme: Wenn ihr bei RadioID die gleiche Email-Adresse verwendet habt wie für das Anlegen des BM-Accounts, dann geschieht die Aktivierung automatisch binnen recht kurzer Zeit nach Klicken des Bestätigungs-Links (aber nicht sofort, der Automatismus läuft nur in Intervallen drüber).

Also nochmal im Zeitraffer, RadioID-Account mit Photo/Scan der Lizenzurkunde, nach Erteilen der DMR-ID BrandMeister-Account, nicht T-Online verwenden, und Verwendung der gleichen Email-Adress für beide Accounts hilft, den Ablauf zu beschleunigen. Alles verstanden? Und warum schreibt der das nicht gleich so kurz in einen Absatz ganz am Anfang?

Ganz einfach – so mußte man sich ein wenig damit befassen während des Lesens, vielleicht bleibt dann auch wirklich was davon hängen im Langzeitgedächtnis 🙂

Wenn wirklich mal was “Unauflösbares” passiert wie ein Schreibfehler in der Email-Adresse und derlei, wendet euch bei BrandMeister-Themen ans BM262.de-Team. Bei RadioID wird das größtenteils automatisch abgefangen, ansonst ist auch dort ein Team erreichbar, was ggf. weiterhilft. Außerdem ist bei tiefergehendem Informationsbedarf unser Handbuch http://wiki.bm262.de/doku.php?id=benutzerhandbuch immer einen Blick wert.

Viele Grüße

Ralph, dk5ras, fürs BM262.de-Team.