Talker Alias reloaded :)

Talker Alias reloaded 🙂

Vier Jahre sind es nun schon, in denen wir uns mit dem Talker Alias (TA) herumschlagen, mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg. Dabei handelt es sich um eine Funktion, welche einen teilnehmerbezogenen Text aussenden kann, in unserer Anwendung sinnigerweise das Amateurfunkrufzeichen. Die Funkgeräte chinesischer Machart zeigen die Rufzeichen der Teilnehmer zusätzlich zum TA aus einer eigenen lokalen Datenbank an, was recht ordentlich funktioniert, Hytera kann schon seit Jahren den TA auswerten und aussenden, und das BM-Netz kann die entspr. Daten jedem Durchgang anfügen. Nun ist endlich auch Motorola hinzugekommen, was besonders deswegen wichtig ist, da Motorola-Geräte bisher oft Probleme mit den TA-Aussendungen hatten und es so zu Aussetzern in Durchgängen kam.

Mit der neuesten Firmware M2020.02 (R202002) ist diese Problematik nun Geschichte, und der TA kann sogar genutzt werden. Leider gibt es da auch wieder ein paar Haken und Ösen. So ist diese Firmware nicht für die Geräte der ersten Generation (DP3600 und Verwandte) verfügbar, sondern erst für die zweite (DP4800 usw.) und dritte (DP4800e usw.) Generation. Auch bekommen nur Geräte aus neuerer Produktion dieses update kostenfrei, frühere Geräte müssen eine sog. SUM-Lizenz (Software Upgrade Management) erwerben. Diese sollte nur niedrig zweistellige EUR kosten, lästig ist dies dennoch. Weitere Hilfen zu Motorola und TA gibt es in der Telegram-Gruppe https://t.me/MOTOTRBO_DACH und notfalls beim Verfasser dieser Meldung.

An dieser Stelle an alle Nutzer des Talker Alias, egal, welche Geräte-Familie – wir raten dringend dazu, den TA nur für RX einzusetzen, und nicht selbst mit auszusenden, zumindest nicht über Relais und Hotspots. Diese kommen nicht immer damit klar, es kann zu Aussetzern kommen, und es ist auch nicht nötig, da die Daten eh im Netz generiert werden. Dazu ist die Fehlersuche in diesen Fällen oft frustrierend und zeitintensiv, bis man bemerkt – nur der TX-TA ist schuld.

Weiterhin raten wir zu einer sinnvollen Einstellung der ausgesendeten Daten im selfcare (https://brandmeister.network/?page=selfcare). Dabei ist das Feld “APRS Text” auch für dem TA verantwortlich. Achtung: Das Rufzeichen, gefolgt von einem Leerzeichen, wird immer ausgesendet. Also in das Textfeld NICHT das Rufzeichen, sondern z.B. den Namen oder den DOK eintragen, oder was man eben an Info übertragen will. Dabei hilft es, wenn die Gesamtlänge aus Rufzeichen + Leerzeichen + Text nicht länger als 16 Zeichen ist. Also zum Beispiel “DK5RAS ” + “Ralph”, das wären 7 + 5 Zeichen, somit im optimalen Rahmen. “DK5RAS ” + “Ralph JN59II” wäre zu lang und würde auf etlichen Geräten nicht oder falsch angezeigt. Auch, wenn ihr selbst den TA nicht bewußt nutzt, eine dort getätigte sinnvolle Einstellung hilft anderen. Und leider ist die Standardeinstellung der Art “DMR-ID: 26278055” auch eher untauglich. Daher, bitte loggt euch mal ein und paßt das an.

Aktuell wird der TA auf dem Master 2621 auch für Hytera- und Motorola-Relais ausgeliefert. Dabei ist zu beachten, bei Motorola-Relais ist die Funktion ungetestet und funktioniert (wenn überhaupt) nur mit der allerneuesten Firmware M2020.02! MMDVM können abhängig von den lokalen Einstellungen in der MMDVM.ini den TA an jedem Master nutzen.

Und noch ein wenig zu den Hintergründen, der netzseitig generierte TA wird immer in dem Master-Server erzeugt, welcher einen Durchgang empfängt. Somit in dem Master, an dem das Relais / der hotspot angeschlossen ist, wo der Durchgang empfangen wird. Von dort werden die Daten weltweit im Netz verteilt und auch wieder ausgesendet, aber nicht mehr weiter durch die anderen Master verändert. Daher kommt es aktuell und sicher auch zukünftig zu Unterschieden, ob und wie der TA ausgeliefert wird, da die empfangenden Master unterschiedlich in Software-Stand und Konfiguration sind. Den letzten Stand fahren derzeit nur 2001, 2321, 2621 und 2622.

Viel Spaß mit all den Funktionen im BrandMeister, und viele Grüße

Ralph, dk5ras, fürs BM262.de-Team.